Münzprüfer

Der Münzprüfer

Für die Prüfung von Münzen auf Größe, Dicke, Gewicht, Rändelung, Materialeigenschaften etc. werden Münzprüfer zum Einsatz gebracht.

Münzprüfer werden in Automaten eingesetzt, um Falschgeld und zum Beispiel Fremdwährungen zu erkennen. Die Umstellung auf Euromünzen war für die Hersteller von Münzprüfern eine große Herausforderung.

In Spielautomaten werden noch heute hauptsächlich mechanische Münzprüfer eingesetzt. Aufgrund der veralterten Technik lassen sich gewiefte Langfinger stets neue Möglichkeiten einfallen, um Münzprüfer in Spielautomaten zu manipulieren.
Früher wurde zum Beispiel ein kleines Loch unter den Einwurfschlitz gebohrt (mit einem Handbohrer) und das darunterliegende Metallplättchen mit einer Nadel angetippt, um dem Spielautomat den Einwurf einer Münze vorzutäuschen.
Einige gefrustete Zocker werfen die Münzen so schnell in den Einwurfschlitz, dass der Automat verstopft, einen Systemfehler meldet und keine weiteren Einzahlungen möglich sind. Der Automatenaufsteller muss in diesem Fall die Maschine abschalten und von einem Techniker aufgrund von Manipulation untersuchen bzw. reparieren lassen.


Weitere Artikel aus dem Themenbereich Münzprüfer

Auszahlungsquote, Auszahlungstabelle, Blackjack, Bonusgeld, Casino, Collect Pause, Craps, Croupier, Dealer, Deposit, Einarmiger Bandit, Einsatzpause, Freispiele, Geldscheinprüfer, Geldspielautomat, Geldspielgerät, Geldwechsler, Gewinnlinie, Glück, Glücksspiel, Höchsteinsatz, Hopper, INKiESS, Jackpot, Jeton, Kartenzähler, Kessel, Kesselfehler, Kesselgucken, Limit, Manipulation, Microgaming, Neteller, NetEntertainment, Online Casino, PayPal, Paysafecard, Poker, Progressiver Jackpot, Punkte Bank, Rien ne va plus, Risiko, Risikoleiter, Roulette, Scatter, Schulden, Skrill, Slot, Spielautomat, Spielbank, Spieleinsatz, Spieler, Spielerkarte, Spielgeld, Spielothek, Spielpause, Spielsucht, Sportwette, Trinkgeld, Videopoker, Wild Symbol, Zero, Zufallsgenerator